Hausarbeit personalmanagement


16.01.2021 23:10
Fhrung und Personal - Sonstiges Katalog
rechnet knapp ein Drittel der befragten Unternehmen aktuell mit sehr starken Auswirkungen der Digitalisierung auf das Personalmanagement. Zum Homeoffice ist in 67 der befragten Unternehmen eine Manahme im Kontext der Digitalisierung. Im gleichen Mae nehmen die Technologien auch Einfluss auf die Talentsuche und das Recruiting. Unumstritten ist, dass der digitale Wandel der letzten Jahrzehnte unser Berufsleben zunehmend verndert. Konzeptionelle Grundlagen Zum besseren Verstndnis der vorliegenden Arbeit erfolgt in diesem Kapitel eine nhere Betrachtung sowie Abgrenzung der grundlegenden wissenschaftlichen Begriffe und Aspekte der Thematiken Digitalisierung und Personalmanagement. Diese neuen technologischen Mglichkeiten durchdringen kontinuierlich Bereiche des gesellschaftlichen Lebens und erlangen stets grere Bedeutung im Wirtschaftsprozess. Die Mglichkeit zur Telearbeit bzw. Dies knnte sich in Aktienbeteiligungen oder Bonusauszahlungen uern.

Gleichzeitig werden sich auch die Anforderungen im Verhaltensbereich ndern. Das Institut weist darauf hin, dass alle Berufe aus zahlreichen unterschiedlichen Ttigkeiten bestehen und im Regelfall nur ein Teil von Computern oder Maschinen bernommen werden kann. Mitarbeiter sollen also direkt am Arbeitsplatz mit Neuerungen konfrontiert werden und sich so darauf einstellen knnen. Alle mitarbeiterbezogenen Verwaltungs- und Gestaltungsaufgaben in Unternehmen. (BCK 2002: 1) Die erwhnte Unternehmenspolitik und das in ihr integrierte Personal- management stehen zu jeder Zeit unter dem Einfluss von externen Vernderungen und Herausforderungen, welche in Kapitel.3 nher erlutert werden. Zum einen die sog. Dies besttigt auch eine Studie der Boston Consulting Group.

M,.02.05 7 vgl. In den Bereichen eCommerce, Online-Marketing und Kundenbeziehungsmanagement sehen 43 der Unternehmen die Notwendigkeit, ihre Mitarbeiter zu qualifizieren (dihk 2014: 4). 2.1.1 Personal Als Personal.ird die Gesamtheit der in einem Unternehmen arbeitenden Menschen bezeichnet, die auf der Grundlage eines Arbeitsvertrages eine Arbeitsleistung gegen Entgelt erbringen. Diese Parameter, die auch auf das Personalmanagement bertragen werden knnen, lassen sich in auerbetriebliche, betriebliche sowie personelle Rahmen- bedingungen unterscheiden. Minimierung der Personalkosten pro Ausbringungseinheit - Minimierung der Gesamtkosten,.B. Initiative, Selbstmotivationsfhigkeit) - Eigenstndigkeit (z. Verhaltens- steuerung, findet man hier alle Aufgabenfelder in Bezug auf die direkte Fhrung von Personal (berthel / becker 2013: 16).

So sind es gezielte Kompetenzen, die eine Fhrungskraft im Zeitalter der Digitalisierung mitbringen muss, um sich als einen sogenannten Digital Leader auszeichnen zu knnen. Vor diesem Hintergrund werden in Kapitel 3 die Herausforderungen aufgezeigt, vor denen insbesondere das Personalmanagement in Unternehmen steht und welche konkreten Kompetenzen von Mitarbeitern und Fhrungskrften heute bentigt werden, um den Herausforderungen im digitalen Zeitalter Stand halten zu knnen. Dabei werden die personellen Fhigkeiten und Fertigkeiten mit den Anforderungen am Arbeitsplatz in Verbindung gebracht. Groe Firmen profitieren etwa vom Einsatz von HR-spezifischen. Entgelttransparenzgesetz sei deswegen eine Chance fr alle Unternehmen. Unter Bercksichtigung von den wirtschaftlichen und betrieblichen Rahmenbedingungen ergeben sich soziale Ziele und wirtschaftliche Ziele des Personalmanagements, diese sind: Wirtschaftliche Ziele.

Ferner muss es Sorge tragen, dass auch diese bentigten Kompetenzen seitens der Mitarbeiter tatschlich erfllt werden. 2.1.2 Personalmanagement Heute spricht keiner mehr von Personalwirtschaft oder Personalfhrung, vielmehr heit es Personalmanagement. Hierbei kommt es zu einem Gesprch zwischen Bewerber und Firmenvertretern, indem der Interviewer wichtige Informationen ber den Bewerber zu erfahren versucht. Mit der nderung von Hierarchien und anderen Strukturen entwickeln sich auch die Lsungen der Mitarbeitervertretungen. Empirische Untersuchung am Beispiel eines Kreditinstituts.1 Situationsvernderungen im Bankwesen.2 Unternehmensvorstellung.3 Forschungsfragen und Hypothesen.4 Vorstellung der Untersuchungsmethode.4.1 Festlegung des Untersuchungsdesigns.4.2 Konzeption des Fragebogendesigns.4.3 Festlegung und Ermittlung der Stichprobe.4.4 Durchfhrung der Untersuchung.4.5 Analyse der Daten. Dennoch gilt gerade fr die Personaler: Wenn Sie von den Mitarbeitern eine Change-Mentalitt einfordern, dann sollten sie diese auch vorleben.

Eine enge Definition des Begriffs Digitalisierung bezeichnet die Umwandlung analoger in digitale Daten. Grundlage der Auswertung sind Antworten von insgesamt.849 Unternehmen. 150 12 ml,.01.05 13 ml,.01.05 14 vgl. Damit ein Unternehmen weiterhin wettbewerbsfhig bleibt, muss rechtzeitig auf die entsprechenden Trends reagiert und passende Manahmen ergriffen werden (gerberich 2014: 1). Inhaltsverzeichnis, abbildungsverzeichnis 1 Einleitung.1 Problemstellung und Zielsetzung.2 Aufbau der Arbeit 2 Grundlagen des Personalmanagements.1 Grundbegriffe.1.1 Personal.1.2 Personalmanagement.2 Bedeutung und Ziele.3 Aufgaben 3 Personalbeschaffung.1 Begriff.2 Wege der Personalbeschaffung.3 Die Personalauswahl 4 Personaleinsatz. Kapitel 4 ist der durchgefhrten empirischen Untersuchung gewidmet. Weiterhin zhlen zu den Methoden das Interview (Vorstellungsgesprch Fragebgen, Tests, Assessment-Center, Graphologische Gutachten, Referenzen, Probezeit, Nachfrage bei frheren Arbeitgebern, Arbeitsproben. Dabei gilt die Qualifikation der Mitarbeiter als ein wichtiges Thema fr die gesamte Industrie.

Der Wertewandel, in 70 der Unternehmen ein sehr stark bis stark wahrgenommener Trend und somit der aktuelle Fhrer der Megatrends, spiegelt sich in erster Linie in der Fhrungskrfteentwicklung und dem Entwickeln von Verhaltens- kodizes wider (dgfp 2015: 4). Die Personalstrategie wird daher der entscheidende Erfolgsfaktor von Unternehmen werden. 12 13 Denn erst mit dem Einsatz des gewonnen Personals,.h. 2.2.2 Ebenen des Personalmanagements Das Personalmanagement hat sich in der betrieblichen Praxis sowie der wissenschaftlichen Forschung ber zahlreiche Stufen zu seinem heutigen Stand entwickelt. Dabei sind alle Wirtschaftszweige in vergleichbarem Umfang betroffen. Bei der Betrachtung der auerbetrieblichen Rahmenbedingungen ist zudem zwischen generellen und aufgabenspezifischen Faktoren zu unterscheiden.

Die generellen Rahmenbedingungen lassen sich weiter in konomische, technologische, rechtlich-politische, soziokulturelle und physisch-kologische Rahmen- bedingungen untergliedern (zaugg 2009: 124). Hierzu zhlen Megatrends wie demografischer Wandel, Wertever- nderung, Globalisierung und Digitalisierung. Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten Abbildun g 5: Kompetenzen Fhrungskrfte Quelle: Eigene Darstellung Aber auch von Mitarbeitern werden aufgrund neuer Technologien in Unternehmen neue Qualifikationen gefordert. Anforderungskriterien beschreiben, welche fachlichen und Verhaltensbezogenen Merkmale fr ein bestimmtes Ttigkeitsbndel erforderlich sind. 11 3 Berthel (1995.

Die Untersuchungsergebnisse selbst werden anschlieend im Kapitel.5 dargestellt. Auf Grund der strategischen Bedeutung, sind smtliche Manahmen des Personalmanagements ber eine entsprechende Personalstrategie aus der Unternehmensstrategie abzuleiten. Zwischen den Stellen- und Personenmerkmalen. Die Personalbedarfsdeckung, Personalfreisetzung oder die Gestaltung von Anreiz- und Entgeltsystemen (berthel / becker 2013: 16). So hat bereits heute die Mehrheit der Unternehmen betriebliches Gesundheitsmanagement, strategische Personalplanung und Employer Branding in ihr Unternehmen etabliert. So vielfltig wie die begriffliche Verwendung, so vielfltig sind auch die Definitionen des Begriffs. Des Weiteren bringt die fortschreitende Digitalisierung ebenso Vernderungspotential im Arbeitsablauf, der Arbeitsstruktur sowie der Arbeitsgestaltung von Unternehmen mit sich. Ob diese Methoden jedoch zum Erfolg fhren, wird auch in Zukunft stark von den gesuchten Profilen abhngen (rundstedt 2016).

Ă„hnliche artikel